Q4 ist die Hochsaison im Onlinehandel. In den letzten Jahren war die Wachstumsdynamik im Onlinehandel nicht zu stoppen. Und gerade durch die beiden Pandemie-Jahre wurde sie noch weiter angetrieben. Q4 war dabei immer der Umsatzgarant für ein erfolgreiches Jahr.

Aber wie geht es dieses Jahr weiter? Die Umsatzzahlen des ersten Halbjahres sagen bereits voraus, dass der Onlinehandel im „normalen“ Vor-Pandemie-Ausmaße weiterwachsen wird. So waren zumindest die Prognosen vor einigen Wochen. Nun kommen jedoch zwei weiterer Faktoren hinzu: die Inflation und steigende Energiekosten. Das Wirtschaftswachstum scheint weltweit gebremst und Rezessionssorgen breiten sich aus. Und was wird aus dem Weihnachtsgeschäft?

Auch wenn die Euros für die Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr nicht mehr so rollen, wie noch in den letzten Jahren, gibt es gute Chancen für ein erfolgreiches Endjahresgeschäft. Eine frühzeitige Vorbereitung ist dabei das A und O.

Frühzeitige Kampagnenplanung

Gerade in Zeiten mit hoher Preissteigerung werden sich Konsumenten intensiv mit den günstigsten Preisen und Angeboten beschäftigen. Die Suche nach dem richtigen Geschenk wird viel mehr mit einem günstigen Preis verbunden als noch in den letzten Jahren. Impulskäufe nehmen ab und damit verlagert sich das Weihnachtsgeschäft weiter nach vorne. Die Geschenkesuche startet bei einigen schon Mitte September. Vor allem Shops mit einer hohen Sichtbarkeit und guten Angeboten können bei den Konsumenten punkten.

Damit ist die frühzeitige Planung deiner Affiliate Kampagnen wichtiger denn je. Lass deine Angebote und Weihnachtsaktionen von relevanten Publishern promoten und sicher dir deinen Anteil am E-Commerce Umsatz 2022.

Deine Chancen: Hole das Maximum aus Q4 raus

Gerade in schwierigen Zeiten ist Affiliate Marketing ein Kanal im Onlinemarketing-Mix mit geringem Risiko und schnellem ROI. Der große Vorteil im Gegensatz zu anderen Marketing-Kanälen ist die performancebasierte Abrechnung. Provisionen an den Publisher, der deine Produkte bewirbt, und auch an das Netzwerk werden nur bei erfolgreicher Transaktion fällig, also dann, wenn der Kunde den Kauf erfolgreich abgeschlossen hat. Damit ist es der optimale Kanal für das Endjahresgeschäft.

Die wichtigsten Tage

Diese Tage solltest du in deinem Marketingkalender rot anstreichen.

4 Wichtige Termine für deinen Jahresendspurt

Vorbereitung is the Key!

Damit du optimal für Q4 und das Weihnachtsgeschäft vorbereitet bist, haben wir dir einige Tipps und Empfehlungen zusammengestellt.

1. Starte dein Affiliate Marketing Programm

Trete einem Affiliate Marketing Netzwerk bei und erhalte eine große Sichtbarkeit bei relevanten Partnern. Starte jetzt dein Partnerprogramm mit Webgains.

2. Planung first

Auch wenn du gerade noch in Sommerlaune bist, beginne frühzeitig mit deiner Kampagnenplanung.

  • Nutze deinen internen Marketingkalender, um Kampagnen und Aktionen zu planen.
  • Erhöhe deine Sichtbarkeit, indem du Aktivitäten und Promotion aufeinander abstimmst.
  • Lade relevante Publisher ein, dein Partnerprogramm zu bewerben.
  • Die Premiumplatzierungen bei Publishern werden oft 4 Wochen vor Q4 bereits gebucht, eine gute Vorbereitung ist also alles für ein erfolgreiches Q4.

3. Logistik und Versandzeiten

Natürlich möchtest du Q4 bestmöglich nutzen. Bedenke aber unbedingt auch die Logistik und deine Kapazitäten. Überlege dir, welche Produkte du besonders fördern möchtest.

Definiere deine Lieferoptionen und setze ein finales Bestelldatum für eine rechtzeitige Lieferung bis Heiligabend, einschließlich kostenfreier und kostenpflichtiger Optionen, möglicher Abholung der bestellten Ware im Geschäft, internationaler Lieferung und Geschenkverpackung.

4. Produktdaten Feed optimieren

Sorge für einen optimalem Produktdaten Feed mit aktuellen Preisen und Verfügbarkeiten. Gerade durch die aktuelle Lieferproblematik ist es wichtig, dass die Produktverfügbarkeiten korrekt sind und du genügend Artikel auf Lager hast. Nichts ist für den Konsumenten ärgerlicher als ein Produkt zu entdecken, welches jedoch ausverkauft ist.

Um deine Q4 Bestseller hervorzuheben, wäre ein zusätzlicher Feed von Vorteil.

5. Sonderplatzierungen

Um den besten ROI zu erlangen, empfehlen wir Sonderplatzierungen bei den besten Publishern zu buchen.

Dabei gibt es typischerweise drei Möglichkeiten:

  • Bannerwerbung
  • E-Mail-Marketing
  • Platzierung auf Seiten rund um Weihnachten und Weihnachtsurlaub.

Manche Publisher bieten auch Optionen für Content, Wettbewerbe und Social Media-Platzierungen an, die als Extra verhandelt werden können.

6. Werbemittel erstellen

Erstelle Werbemittel passend zu deinen Kampagnen und Aktionen.

  • Stelle deine Werbemittel, Banner, Textlinks, Gutscheincodes und Aktionen frühzeitig zur Verfügung.
  • Bereite produktspezifische Banner vor, da sie höhere Klickraten als generische Banner erzielen.
  • Erstelle Textlinks für jede deiner Produktkategorien, sowie für bestimmte Events und Anlässe.

Kalendererinnerungen helfen dir, dich an regelmäßige Aktualisierungen deiner Banner zu erinnern.

7. Motiviere deine Publisher

In Q4/Q1 ist die Zeit, um mit Provisionserhöhungen und/oder exklusiven Gutschein-codes gute Sonderplatzierungen bei Publishern zu ergattern.

  • Mit Aktionen, die du exklusiv für deine Affiliate-Kampagnen bereitstellst, kannst du noch mehr Publisher begeistern.
  • Provisionserhöhungen können helfen, bestimmte Produkte zu fördern oder neue Kunden zu generieren.
  • Zudem kann ein Gutschein, gekoppelt an einen Mindestbestellwert, den Warenkorbwert erhöhen.

Du siehst es gibt einige Chancen, die du ergreifen kannst, um dein Weihnachtsgeschäft zu pushen. Plane dir die wichtigsten ToDo´s unbedingt frühzeitig ein. Unsere Checklist hilft dir dabei alle wichtigen Themen auf dem Schirm zu behalten.

Du möchtest den Erfolg deines Endjahresgeschäfts mit Affiliate Marketing pushen?

Starte jetzt dein Partnerprogramm mit Webgains